Fahrzeug auf Schleuderplatte

Das Training

Ziel des Pkw-Sicherheitstrainings ist es, Gefahren rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Sie lernen mit welchen Fahrtechniken Sie Gefahren unter Umständen bewältigen können. Hier ist Präzision gefragt, und nebenbei bringt der Kurs auch noch jede Menge Spaß.

Unser Angebot

Erfahrene Instruktoren führen Sie durch den Tag. Um ein intensives Training zu gewährleisten, nehmen maximal 12 Personen an einem Kurs teil. Auf individuelle Anleitung der einzelnen Übungen und Probleme wird besonderer Wert gelegt.

Die Schwerpunkte des Trainings

Bremsen

Kurze Bremswege können zur Überlebensfrage werden.Deshalb: Training des optimalen Bremsens bei trockener und nasser Fahrbahn, bei unterschiedlichen Fahrbahnuntergründen, in Kurven und vor Hindernissen. Dies alles mit neuester Technik, wie z.B. ABS oder konventionell. Verschiedene Bremsmethoden werden Ihnen sorgfältig erläutert.

Ausweichen

Was ist besser: Bremsen oder Ausweichen? Die Antwort erfährt jeder beim Training selbst. Für manche eine Überraschung.

Lenken & Kurvenfahren

Lenkradhaltung, Blickführung, Sitzposition sind hier die wichtigsten Elemente. Hier zeigt es sich, dass es nicht wichtig ist, schnell in die Kurven zu fahren, sondern sicher.

Abfangen eines ausbrechenden Fahrzeuges

Themen wie Ausbrechwinkel, warum "bessere Reifen auf der Hinterachse" sind Schwerpunkte dieses Abschnittes. Apropos Reifen: Auch dazu werden Sie viel erfahren.

Dies ist kein Schleuderkurs, akrobatische Übungen werden nicht von Ihnen verlangt. Schnelles und sofortiges Lenken reichen aus, um die Situationen bewältigen zu können.

Erfahren, bzw. erleben Sie alles über ASR, ESP, DSC, PSM, BAS und weitere Assistenzen!!!

Was kostet das Sicherheitstraining?

Die Kursgebühr für das Pkw-Sicherheitstraining beträgt 80 €, für Mitglieder 70 €

Sonderkonditionen für Studenten, Lehrlinge und Schüler 60 €

Stornogebühren

Grundsätzlich wird bei verbindlicher Terminierung im Falle der Nichtteilnahme oder Absage eine Woche vor vereinbartem Trainingstermin, die Stornogebühr in der Höhe der Trainingsgebühr fällig.

Wer kann mitmachen?

Willkommen sind alle, die im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis sind. Spezielle Voraussetzungen, wie langjährige Fahrpraxis, sind nicht erforderlich. Sorgen Sie jedoch dafür, dass sowohl Sie, als auch Ihr Fahrzeug fit sind.

Bitte beachten Sie: Bei der Teilnahme am Fahrtraining (Aufbaukurs) den Reifendruck Ihres Fahrzeuges um mindestens 0,3 bar erhöhen!